EINÄUGIGER ZUSCHAUER. PERFORMANCE FÜR DIE KAMERA.

GalerieGEDOKmuc und die Kuratorin Diana Popova (Lettland) laden ein zur:

POP UP SHOW
“EINÄUGIGER ZUSCHAUER.PERFORMANCE FÜR DIE KAMERA”

Künstlerinnen:
Judith Egger (DE)
Ina Loitzl (AT)
Vika Eksta (LV)
Rasa Jansone(LV)
Ingrīda Pičukāne (LV)
Mētra Saberova (LV)
Vivianna Maria Stanislavska (LV)

Live performances:
Augusta Laar (DE)
Penelope Richardson (DE)

Eröffnung am 11. November 2017, 19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 11.11. 2017 – 24.11.2017

Öffnungszeiten:
Offene Abende mit der Kuratorin am 16.11, 17.11, 21.11, 24.11 von 16.00 - 19.00 Uhr
oder nach Vereinbarung: E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 08157 92582821

galerieGEDOKmuc
Schleißheimer Straße 61
80797 München

Die Ausstellung beleuchtet das Thema Performance für die Kamera. Dabei ist die Kameralinse der erste und manchmal der einzige Zuschauer des performativen Aktes. Dieser soll, seiner originalen Definition zufolge, in einem begrenzten Rahmen von Zeit und Raum erlebt werden, unter Einbeziehung des Performers als auch des Publikums.
Hingegen wurde mit Erfindung der Kamera ein faszinierendes Werkzeug in die Hände der Künstlern gegeben, um Performances zu gestalten, bei denen die Anwesenheit eines Publikums nicht mehr nötig war.
In dieser Pop-Up Show werden Arbeiten von Künstlerinnen aus Lettland, Deutschland, Österreich und Australien zu sehen sein, die direkt für die Kamera geschaffen wurden, zu sehen hier auf Fotografie oder auf Video.
Am 11.11. 2017 um 19 Uhr wird die Ausstellung mit einer improvisierten Fernseh-Show-Koch-Performance von Penelope Richardson eröffnet. Dabei wird die Welt der lettisch kulinarischen Kunst erkundet.

PERFORMANCES:

11.11. 2017, 19 Uhr PENELOPE RICHARDSON (Vernissage)
16.11. 2017, 19 Uhr AUGUSTA LAAR: BEST FRIENDS
Eine Performance von KUNST ODER UNFALL aka Augusta & Kalle Aldis Laar
Bringen Sie Ihr Lieblings-Objekt mit in die Galerie (Größe bis zu 25 x 25 x 25 cm).
Augusta Laar wird für dieses Objekt einen temporären besten Freund finden. 
Beide nehmen Platz auf einem Sockel und werden zusammen gefilmt.

KURATORINNENGESPRÄCH: ZEITGENÖSSISCHE KÜNSTLERINNEN IN LETTLAND
21.11.2017, 19 Uhr,  DIĀNA POPOVA

Diana Popova wird Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen aus Lettland vorstellen und einen Einblick in die Geschichte lettischer Performance Kunst geben. Diana Popova arbeitet als Kuratorin für zeitgenössische Kunst am Center of Contemporary Art Riga. Als Stipendiatin der Internationalen Künstlerresidenz Villa Waldberta der Landeshauptstadt München arbeitet sie an einem Kuratoren-Austausch Projekt mit der GEDOK.

In Kooperation mit International Artist Residenz Villa Waldberta der Landeshauptstadt München.